Zwei Spiele – zwei Siege

06.11.2018

Am Wochenende hatten zwei Jugendteams des TSV Eintracht Stadtallendorf Spiele in ihrer Handballliga.

Samstag musste die männliche Jugend D zur HSG Grünberg/Mücke. Die Eintrachtler konnten bis zur achten Minute mit 1:4 in Führung gehen, hatten dann aber viel Pech mit ihren Abschlüssen und vergaben einen Siebenmeterwurf. Dabei stand die Abwehr aber konsequent gut und ließ die Gastgeber, die ihre Angriffe sehr lange ausspielten, nicht durchkommen. Spielstand zur Halbzeit 2:4. Die zweite Hälfte begann ebenfalls mit einer schlechten Chancenverwertung der Stadtallendorfer, die das bessere Spiel machten und schon viel früher den Sack hätten zumachen können. So kam die HSG auf 4:4 in der 26. Minute heran. Doch Dank der bereits erwähnten guten Abwehr und dem unbeugsamen Siegeswillen, konnten die Jungs von Philipp Behler und Philipp Kretschmar die torarme Partie am Ende mit 6:7 für sich entscheiden und die Punkte mit nach Hause nehmen.

Die Tore für die Eintracht warfen:

 

Georg Schaaf: 5
Marvin Feike: 1                     
Justin Kungl: 1                       

Die weibliche Jugend D hatte am Sonntag ein Heimspiel und wollte gegen die HSG Hinterland an ihre gute Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen.

Genau wie bei ihren gleichaltrigen männlichen Kollegen hatten sie im ersten Abschnitt viel Pech beim Torabschluss und viele der Würfe trafen nur die Latte oder den Pfosten. Spielstand zur Pause 6:4 aus Stadtallendorfer Sicht. In der Pause fanden die Trainerinnen Selina Decher und Leonie Rauch scheinbar die richtigen Worte, denn nach Wiederanpfiff war alle Unsicherheit von den Mädchen abgefallen und sie spielten befreit auf und kamen über 10:5 und 14:9 zum ungefährdeten 20:10 Endstand. Dabei erspielten sich die Mädchen viele Chancen über den Kreis oder aus dem Rückraum.

Die Tore für die Eintracht warfen:

Emma Sorg: 7
Anna Weißenborn: 6
Nele Linker: 4
Karina Doll, Jana Pelda und Jonna Reese jeweils 1